Startseite Selbstverteidigung Selbstverteidigungswaffen Pfefferspray Pistolen Pfefferspray Pistole Walther zur Selbstverteidigung
Walther PGS Personal Guard System
44,00 €
bei Amazon
Pfefferspray Pistole

Pfefferspray Pistole Walther zur Selbstverteidigung

, aktualisiert am

Die Pfefferspray Pistole Walther wird von ihrem Hersteller Umarex auch als Personal Guard System oder PGS bezeichnet und ist für die Abwehr von Tieren und in Notwehr auch von Menschen geeignet.

Umarex ist der weltgrößte Hersteller von Replicas von Feuerwaffen. Unter den von der Firma gehaltenen Lizenzen ist auch eine des Waffenherstellers Walther. Die Pfefferspray Pistole Walther PGS/PDP, ist in Zusammenarbeit mit dieser Firma entwickelt.

Die Pfefferspray Pistole Walther (Personal Defense Pistole) wiegt etwa 100 Gramm und besitzt eine Reichweite von bis zu 6 Metern. An einem Sichtfenster an der Seite kannst du erkennen, welche Munition sich in der Waffe befindet. Pfefferkartuschen werden mit schwarz und Pfeffergel-Kartuschen mit rot angezeigt. Sowohl die Markierungskartuschen mit roter Farbe als auch Wasserkartuschen zu Trainingszwecken haben die Farbe weiss.

Vor- und Nachteile der Pfefferspray Pistole

Vorteile

  • Die Pistole ist klein und leicht und deshalb einfach versteckt zu tragen
  • Im Vergleich zu einem Spray ist die Pistole zielgenauer
  • Alle Kartuschen ausser denjenigen mit Wasser enthalten UV-Marker. Das bedeutet, dass ein getroffener Angreifer von der Polizei an diesen unter UV-Licht erkennbaren Partikeln identifiziert werden kann
  • Für das Training stehen dir Wasserkartuschen zur Verfügung
  • Die Waffe ist mit neuen Kartuschen nachladbar
  • Auf der Webseite des Herstellers ist eine detaillierte Anleitung in mehreren Sprachen verfügbar

Nachteile

  • Die Sicherung kann ausgelöst werden, wenn die Pistole in einem Holster mit einem Riemen getragen wird.
  • Im Gegensatz zu einem Spray ist die rechtliche Lage zum Mitführen der Pistole viel einschränkender

Verschiedene Varianten der Pfefferspray Pistole Walther

Von der Pfefferspray Pistole Walther ist nur eine Standardgröße verfügbar. Eine Auswahl besteht zwischen den Farben schwarz, weiss und rosa.

Kaufberatung zur Pfefferspray Pistole Walther – Rechtliches

Die Waffe ist nur für die Abwehr von Tieren vorgesehen, laut Herstellerangaben. Tierabwehrsprays stellen rechtlich gesehen, keine Waffe dar. Das Führen dieser Waffe, stellt in der Öffentlichkeit eine Straftat dar. Es ist richtig, dass die Pfefferspray Pistole Walther in Deutschland als Anscheinswaffe angesehen wird. Für diese einer echten Waffe täuschend ähnlich sehenden Objekte gelten strenge Einschränkungen. Das unerlaubte Führen kann mit hohen Geldstrafen geahndet werden. Das Reizstoffsprühgerät zur Selbstverteidigung, soll nur zum Schutz für zu Hause und zur Abwehr von gefährlichen Tieren zum Einsatz kommen. Die Waffe sollte nur im Äußersten Notall (bei Gefahr von Leib und Leben) gegen einen Menschen eingesetzt werden.

Es besteht hier eine unbefriedigende rechtliche Situation, denn Schreckschusswaffen mit einem deutschen PTB-Siegel können ganz legal mit einem kleinen Waffenschein geführt werden. Die hier vorgestellte Walther PGS besitzt dieses Siegl nicht. Kann daher ohne Waffenschein oder Waffenbesitzkarte legal verwendet werden. In der Praxis empfiehlt sich dennoch kein Tragen in einem Holster, sondern nur ein verdecktes Mitführen. Setzt du die Waffe in Notwehr ein, entscheidet ein Gericht, ob und welche Strafe du erhälst.

Nutzung und Handling

Die Pfefferspray Pistole Walther sollte nicht in extremen Temperaturen gelagert werden. Sowohl Minusgrade als auch eine Hitze von über 50 Grad Celsius können die Kartuschen entweder weniger wirksam machen oder sogar platzen lassen. In einem verschlossenen Auto kann im Sommer also durchaus gefährliche Temperaturen herrschen.

Zum Laden klappst Du den Lauf nach oben und lädst die Kartusche. Eine Ladung reicht für einige Schüsse. In Notwehr ist es ohnehin so, dass Du die Waffe so schnell wie möglich leer schießt, um möglichst viel Wirkstoff an den Angreifer zu bringen.

Du solltest dir darüber im Klaren sein, dass eine Notwehrsituation auch eine große Stresssituation darstellt. Der Aufwand für das vorbereitenden Training sollte deshalb nicht unterschätzt werden. Es genügt nicht, die Pistole einfach zu laden und einzustecken. Den Ablauf des Ziehens und Abfeuerns solltest du sorgfältig üben und regelmäßig auffrischen. Auch das beste Produkt kann diesen Aufwand nicht ersetzen. Genau dafür sind die Kartuschen mit Wasser oder auch mit Farbe geeignet.

Achtet auch darauf, falls weitere Personen in der näheren Umgebung sind, diese nicht bei Benutzung der Waffe zu verletzen. Da bei unsachgemäßen Gebrauch, kann es zu ernsthaften Verletzungen führen. Daher gilt eine Mindestabstand von mindestens 1,5m. Daher ist es dringend notwendig, die Waffenfunktion zu verstehen und vor dem Eintreten eines Ernstfalls, damit zu üben.

Auf der Hersteller Seite von Umarex, gibt es weitere nützliche Informationen. Ebenso findest du dort die Bedienungsanleitung zur Pfefferspray Pistole Walther PGS.

Wie setzt man Die Walther Pfefferspsray Pistole ein? Selbstverteidigung für Anfänger!

Pfefferspray Pistole Walther – Produkteigenschaften

Größe

Die Abmessungen der Pfefferspray Pistole Walther betragen 125 x 120 Millimeter.

Sicherheit

Die Pfefferspray Pistole Walther verfügt über eine Handballensicherung am Griff. Diese muss von der Hand des Schützen eingedrückt sein, damit die Waffe abgefeuert werden kann. Der Riemen eines Holsters könnte das auch, aufgrund der rechtlichen Lage empfiehlt es sich aber ohnehin nicht, die Pistole in einem Holster zu tragen.

Zielvorrichtung

Die Walther Pfefferspray Pistole besitzt keine Zielvorrichtung. Suchst du gezielt eine Pfefferspray Pistole mit diesem Gadget, dann bist du mit der Piexon Guardian Angel oder der Piexon JPX Jet Protector 6 besser bedient.

Passendes Zubehör und Wirkstoff

Für die Pistole stehen vier verschiedene Munitionstypen zur Verfügung. Sowohl die Pfeffer- als auch die Pfeffergelkartuschen enthalten den Wirkstoff OC oder Oleoresin Capsicum, einen Extrakt aus dem Harzöl von Chili. Er bewirkt die Reizung der Augen, Haut und Kehle. Der Angreifer wird die Augen schließen, husten und ein brennendes Gefühl auf der Haut verspüren. Zu Trainingszwecken stehen dir Kartuschen mit Wasser und für Marking mit roter Farbe zur Auswahl. Nützlich ist auch ein praktisches Holster, indem die Waffe griffbereit steckt.

Fazit zur Pfefferspray Pistole Walther

Die Waffe kann dich und andere vor gefährlichen Situationen schützen. Wie bei einem Überfall oder einem Tierangriff. Jedoch ist das vorrangige Ziel die Deeskalation. Wenn du die Möglichkeit hast, zu fliehen, dann solltest du dies tun. Nur in äußersten Notfällen solltest du von der Waffe Gebrauch machen. Auf jeden Fall kann dich die Pfefferspray Pistole im Ernstfall beschützen und ist eine gute Wahl zur Selbstverteidigung. Meist reicht eine Ladung aus, um den Angreifer außer Gefecht zu setzen und dich schnell in Sicherheit zu bringen.