Startseite Bücher Die Kunst, ein guter Trainer zu sein
Die Kunst, ein guter Trainer zu sein: Wie man mit Klienten kommuniziert, um das Beste aus ihnen...
19,99 €
bei Amazon

Die Kunst, ein guter Trainer zu sein

, aktualisiert am

Brett Bartholomew schaut über den Tellerrand hinaus und weist auf einen vergessenen Aspekt des Coachings in seinem Buch: „Die Kunst, ein guter Trainer zu sein“ hin. Diese Methode nennt sich Conscious Coaching, kurzum werden verschiedene Prozesse in Einklang gebracht. Der Coach hat die Aufgabe alle potenziellen Ressourcen, die du in dir trägst, um deine Ziele…

Themengebiet:
Psychologie
Format:
Taschenbuch
eBook / Kindle
Autor(en):
Brett Bartholomew
Erscheinungsjahr:
2018
Seitenzahl der Printausgabe:
304
Sprache:
deutsch
englisch

Wie man mit Klienten kommuniziert, um das Beste aus ihnen herauszuholen

Im Buch: „Die Kunst, ein guter Trainer zu sein – Wie man mit Klienten kommuniziert, um das Beste aus ihnen herauszuholen“, eröffnet dir eine neue Sichtweise, deinen Horizont zu erweitern und nicht nur systemisch zu denken. Es mangelt nicht an genügend Wissen, sondern darum die praktischen Anwendungen dieser Informationen mit dem Bewusstsein in Einklang zu bringen. Folglich die Kunst Bewegungs- oder Handlungsabläufe verständlich zu übersetzen. Brett Bartholomew bemächtigt sich einer Methode, um problematische Denkmuster aufzusprengen und sie neu, verständlich zu strukturieren. Außerdem hilft er dir durch effektive Fragetechniken und individuelles Training, Blockaden zu lösen, welche dich gehindert haben, dein Vorhaben zu erreichen.

Tipp: Kommunikation ist der Schlüssel zum Erfolg und die Kunst ein guter Trainer zu sein!

Wissenswertes über den Autor

Brett Bartholomew ist Leistungscoach, Buchautor und Unternehmensgründer. Übrigens hielt er seine Vorträge in mehr als 40 Ländern, unter anderem bei Spezialeinheiten, Sportmannschaften, verschiedenen Sportverbänden und bei namhaften Unternehmen wie Microsoft und Facebook.

Die Kunst ein guter Trainer zu sein – Buch Cover
die kunst, ein guter trainer zu sein – Buch Cover

Wissen ist nicht das, was man in Büchern liest, sondern das Verständnis der Menschen.

Brett Bartholomew

Inhaltsverzeichnis – Die Kunst, ein guter Trainer zu sein

Die Kunst ein guter Trainer zu sein – Inhaltsverzeichnis 1
AUSZUG DES INHALTSVERZEICHNISSES Teil 1
Die Kunst ein guter Trainer zu sein – Inhaltsverzeichnis 2
AUSZUG DES INHALTSVERZEICHNISSES Teil 2

Die Kunst, ein guter Trainer zu sein – Kapitel Überblick

Das Buch gliedert sich in 5 Kapitel, welche dir ein Wegweiser sein sollen, um ein guter Conscious Coach zu werden. Das erste Kapitel umfasst unter anderem neue Verbindungen, die aus Ideen entstanden sind, welche du zuvor nicht miteinander verknüpft hast. Im zweiten Kapitel wirst du in die Vergangenheit des Autors entführt und wie seine Geschichte dazu beiträgt, deine Selbstwahrnehmung als Trainer zu steigern. Gefolgt von Kapitel 3, dessen Inhalt dir die verschiedenen Archetypen, der menschliche Antrieb, Konfliktmanagementstrategien und deren Bedeutung näher bringen möchte. Weiterhin im Kapitel 4, werden verschiedene Methoden erläutert, wie du eine gesunde und vertrauensbasierte Beziehung zu deinem Klienten aufbauen kannst.

Landkarten und ihre Bedeutung

Die Kunst ein guter Trainer zu sein – Einführung
Kapitel 1 – Landkarten und ihre Bedeutung

Die Landkarte versinnbildlicht die verschiedenen Trainingsgebiete deines Sportlers. Der Weg zum Ziel wird hier z.B. als eine beschädigte Straße dargestellt, die dein Klient überwinden muss. Du als Coach hast die Aufgabe, diese Wege zu kennen und einen geeigneten Trainingskompass zu erstellen, um erfolgreich an den Bestimmungsort zu gelangen.

Soziale Intelligenz

Die Kunst ein guter Trainer zu sein – Soziale Intelligenz
Kapitel 1 – Soziale Intelligenz

In dem Abschnitt: „Soziale Intelligenz“ erläutert der Autor die Bedeutung des Begriffs aus verschiedenen Sichtweisen unterschiedlicher Personen, einschließlich seiner eigenen Meinung. All jene Betrachtungsweisen haben ein gemeinsames Ziel. Wie kannst du es schaffen, durch Kommunikation, mit deinem Gegenüber eine vertrauensvolle Bindung aufzubauen.

Die Kunst, ein guter Trainer zu sein – Die Archetypen

Die Kunst ein guter Trainer zu sein – Archetypen
kapitel 3 – Archetypen

Archetypen im Überblick – wie z.B. „der Soldat“ oder der „Freigeist“ diese gehören zu einer Sammlung verschiedener Versionen von Verhaltensmustern. Diese Typenzuordnung hilft dir, den Umgang mit deinem Sportler zu verbessern. Dir wird ein Einblick in die Charaktereigenschaften, Neigungen und Verhaltensmuster der verschiedenen Typen gewährt. Zudem welche Stärken sowie Schwächen diese Art besitzt und wie man mit jener eine Verbindung aufbaut.

Die Kunst ein guter Trainer zu sein – Soldat
kapitel 3 – Soldat – Überblick & Stärken
Die Kunst ein guter Trainer zu sein – Freigeist
kapitel 3 – Freigeist – Überblick & stärken / schwächen

Antrieb und menschliche Natur

Die Kunst ein guter Trainer zu sein – Menschliche Natur
Kapitel 3 – Antrieb und Menschliche Natur

Hier wird darauf eingegangen, was Antrieb genau bedeutet, wie er entsteht, welche Arten es gibt und den Unterschied zu Motivation. Somit kommt der Antrieb aus dem Innern heraus und bestimmt letztlich unser Verhalten. Wie hilft dir diese Eigenschaft beim Coachen? Wenn du weißt, welche Wünsche dein Gegenüber verfolgt, kannst du diese gezielt Nutzen, um erfolgreich deinen Klienten zu trainieren.

Proaktive & reaktive Konfliktmanagementstrategien

Die Kunst ein guter Trainer zu sein – Konfliktmanagement Strategien
kapitel 3 – Konfliktmanagement Strategien

Des Weiteren erfährst du proaktive, sowie reaktive Konfliktmanagementstrategien und wie du sie gewissenhaft anwendest. Ein Konflikt kann dadurch entstehen, wenn ersichtlich ist, dass dein Sportler sein Training oder seine Ernährungsgewohnheit nicht, deinem Trainingsplan angepasst hat. Wie reagierst du? Wie kannst du es schaffen, das Verhalten deines Gegenübers langfristig zu verändern? Diese und weitere Fragen beantwortet dir der Autor in seinem Buch.

Die Kunst, ein guter Trainer zu sein – Kommunikationsstrategien Kapitel 4

Diese Methoden der Kommunikation helfen dir dabei mit deinem Klienten eine positive Beziehung aufzubauen. Welche wichtig ist, um deinen Gegenüber zu verstehen. Folglich seine Ängste, seine Wünsche und seine Ziele besser zu begreifen. Auf Grund dieser Informationen wird eine langfristige Basis des Vertrauens geschaffen, welche wichtig ist, um miteinander auf einer Ebene erfolgreich zu kommunizieren.

  • Begleiten
  • Motivieren
  • Coachen

Fazit – Die Kunst, ein guter Trainer zu sein

Möchtest du erfolgreich coachen, ist dieses Buch eine gute Wahl. Es gibt dir eine neue Sichtweise mit auf den Weg, die auch über das Training hinaus, in deinen beruflichen und privaten Alltag integriert werden kann. Kurzum hilft es dir, wie du ein guter Trainer werden kannst, durch Beispiele aus dem Praxisalltag und nützliche Strategien. Wie du hierdurch lernst ein guter Zuhörer zu werden und deine eigenen Erfahrungen, es dir ermöglicht besser auf dein Gegenüber einzugehen. Zuletzt verbessert es deine Art der Kommunikation und ebenso wird dein Einfühlungsvermögen dadurch gestärkt. Nachfolgend gibt es das Buch als deutsch und englische Ausgabe. Viel Spaß beim Lesen!


Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert