Startseite Bücher King of the World: Der Aufstieg des Cassius Clay oder die Geburt des Muhammad Ali
King of the World: Der Aufstieg des Cassius Clay oder die Geburt des Muhammad Ali
6,51 €
bei Amazon
Muhammad Ali

King of the World: Der Aufstieg des Cassius Clay oder die Geburt des Muhammad Ali

, aktualisiert am

Cassius Clay oder Muhammad Ali ist einer der größten Boxer aller Zeiten. Er war dreifacher Schwergewichtsweltmeister, Olympiasieger und änderte seinen Namen in Muhammad Ali, nachdem er 1964 zum Islam konvertierte. Seine Boxkarriere erstreckte sich über 22 Jahre, von 1960-1981. Während seiner Regentschaft als Weltmeister gewann er 56 von 61 Kämpfen mit 37 K.o.-Siegen.

Themengebiet:
Biografien
Format:
Taschenbuch
Autor(en):
von David Remnick (Autor), Eike Schönfeld (Übersetzer)
Erscheinungsjahr:
2016
Sprache:
deutsch

Es gibt viele Gründe, warum Muhammad Ali einer der Besten Sportler ist. Ein Grund ist, dass er im Alter von 18-21 Jahren, bereits eine olympische Goldmedaille hatte und Weltmeister im Schwergewicht war! Die Zeit in der die meisten Boxer ihre Karriere gerade erst beginnen.

Cassius Clay war ein Weltklassesportler, ein Olympiasieger und Weltmeister im Schwergewicht. Er ist auch eine der polarisierendsten Figuren der amerikanischen Geschichte. Ali wurde als “der Größte” bezeichnet, aber er ist mehr als nur ein Boxer. Er ist eine Ikone, ein Symbol des Stolzes für alle Afroamerikaner.

In seinem kurzen Leben wurde Muhammad Ali für viele Menschen auf der ganzen Welt überlebensgroß. Sein Vermächtnis zeigt sich in allem. Von seiner Kleidung bis hin zu den heutigen Rap-Ikonen wie Kanye West und Jay Z, die sich stark an Alis Stil und Persönlichkeit angelehnt haben.

Das Buch “King of the World: Der Aufstieg des Cassius Clay oder die Geburt des Muhammad Ali” bietet einen intimen Einblick in den Werdegang dieser Legende.

Über Cassius Clay

Cassius Clay wurde 1942 in einer armen Familie im Süden von Louisville, Kentucky, geboren. Schon in jungen Jahren hatte er eine Vorliebe für den Boxsport, und als er 18 Jahre alt war, wurde sein Name bereits im “Ring Magazine” als einer der besten Kämpfer Amerikas veröffentlicht. 1960 gewann Clay bei den Olympischen Spielen in Rom mit Leichtigkeit Gold, weigerte sich aber, Cassius X genannt zu werden, bis er zum Islam konvertierte und in Muhammad Ali umbenannt wurde.

Mit dieser Änderung kam eine neue Einstellung, die ihn zu einer der polarisierendsten Persönlichkeiten der amerikanischen Geschichte machen sollte. In diesem Buches geht es darum wie Cassius Clay, durch seine Konversion vom Christentum zum Islam, als Muhammad Ali bekannt wurde.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert