Startseite Bücher Asiatische Kultur Geschichte des Zen-Buddhismus: Band 1: Indien, China und Korea
Geschichte des Zen-Buddhismus: Band 1: Indien, China und Korea
49,00 €
bei Amazon

Geschichte des Zen-Buddhismus: Band 1: Indien, China und Korea

, aktualisiert am

Ein bedeutendes Werk in der Zen-Buddhismus-Literatur, das seinen Status als Standardreferenz bis heute bewahrt hat.

Themengebiet:
Asiatische Kultur
Philosophie
Format:
Gebundene Ausgabe
eBook / Kindle
Autor(en):
Heinrich Dumoulin
Erscheinungsjahr:
2019
Seitenzahl der Printausgabe:
498
Sprache:
deutsch

Heinrich Dumoulins “Geschichte des Zen-Buddhismus: Band 1: Indien, China und Korea” ist ein fesselndes Werk, das einen tiefen Einblick in die Ursprünge und Entwicklungen des Zen-Buddhismus bietet. Die gebundene Ausgabe, veröffentlicht am 28. Oktober 2019, ist eine umfassende und gut recherchierte Darstellung dieser spirituellen Tradition.

Dumoulin, ein angesehener Experte auf dem Gebiet des Buddhismus, präsentiert die komplexe Geschichte des Zen in Indien, China und Korea in einer klaren und zugänglichen Sprache. Der Autor legt einen Schwerpunkt auf die philosophischen Wurzeln, die Verbreitung in unterschiedlichen Regionen und die prägenden Persönlichkeiten dieser Tradition.

Die Struktur des Buches ermöglicht es dem Leser, den Entwicklungsprozess des Zen-Buddhismus in einem chronologischen Kontext zu verstehen. Von den Ursprüngen in Indien über die Transformationen in China bis hin zur Weiterführung in Korea zeichnet Dumoulin ein detailliertes Bild der Entwicklungen und Einflüsse, die den Zen-Buddhismus geprägt haben.

Besonders lobenswert ist die ausgewogene Darstellung von Dumoulin, die sowohl die historischen Fakten als auch die spirituellen Aspekte der Zen-Praxis berücksichtigt. Die Leser erhalten nicht nur Einblicke in die Entwicklungen der verschiedenen Schulen und Meister, sondern auch in die zugrunde liegenden philosophischen Konzepte.

Die gebundene Ausgabe ist mit sorgfältig ausgewählten Quellen und Fußnoten versehen, was die Glaubwürdigkeit und Tiefe des Buches weiter stärkt. Ein Glossar am Ende des Buches erleichtert das Verständnis von Fachbegriffen und trägt dazu bei, dass das Werk für unterschiedliche Lesergruppen zugänglich ist.

Es ist zu beachten, dass aufgrund der Tiefe und Komplexität des Themas möglicherweise einige Leser von vertieften Kenntnissen des Buddhismus profitieren könnten. Dennoch bleibt “Geschichte des Zen-Buddhismus: Band 1” von Heinrich Dumoulin eine herausragende Ressource für jeden, der ein tiefes Verständnis der Zen-Tradition anstrebt.

Fazit

Zusammenfassend ist Dumoulins Werk eine anspruchsvolle und lohnende Lektüre, die die Leser auf eine informative Reise durch die Geschichte des Zen-Buddhismus führt. Ein unverzichtbares Buch für Studierende, Praktizierende und alle, die sich für die spirituellen Wurzeln des Zen interessieren.


Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert